Button to close the main navigation menu

Geschichte

Siegfried Matthus

1990

Die Gründung des Kunst- und Kulturvereins Rheinsberg am 8. September ist die Geburtsstunde der Kammeroper Schloss Rheinsberg: Siegfried Matthus übernimmt die Leitung des internationalen Festivals junger Opernsänger und wird diese bis 2014 weiterführen. Seitdem ist der Gründer Ehrenmitglied der Kammeroper Schloss Rheinsberg,

1991

Mit der legendären Inszenierung der Matthus-Oper „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke" beginnt die Erfolgsgeschichte des Festivals. Im Heckentheater steht Mozarts „Gärtnerin aus Liebe" auf dem Spielplan. Fortan wird es alle zwei Jahre eine Mozart-Oper geben. Prof. Claudia Eder, Sängerin und Musikpädagogin aus Mainz, leitet den ersten Meisterkurs am neuen alten Musenhof und ist dem Festival bis heute verbunden.

1992/ 1993

Mit „Ein Sommernachtstraum" (Benjamin Britten) und „Die Heimkehr des Odysseus" (Claudio Monteverdi) gibt es zwei weitere spektakuläre Inszenierungen auf der Schlossinsel, dem Areal zwischen Schloss und Grienericksee. 1993 weihen die Sänger des Meisterkurses mit einem Mozart-Abend den Spiegelsaal im Schloss als Konzertsaal für die Kammeroper ein.

1994

Erstmals wird die Schlosstheaterruine Kulisse für Opernaufführungen: Die beiden Einakter „Vom Fischer un syner Frau" von Othmar Schoeck und „Angélique" von Jacques Ibert werden von 3sat aufgezeichnet. Im Heckentheater inszeniert John Dew „Montezuma" von Carl Heinrich Graun ohne Bühnenaufbauten, dafür in eindrucksvollen goldfarbenen Kostümen. Bis heute unvergessen!

Erstmals gibt es eine Inszenierung in der St. Laurentiuskirche. „Das Spiel von Körper und Seele", eine geistliche Oper von Emilio de Cavalieri und eine der ersten Opern überhaupt, findet hier einen idealen Aufführungsort.

1995

Bewerberrekord. 554 Sängerinnen und Sänger aus 25 Ländern nehmen am Gesangswettbewerb teil.

Christian Thielemann dirigiert „Ariadne auf Naxos" von Richard Strauss. Aufführungsorte: Schlosshof und Schlossinsel.

In der Ruine des Schlosstheaters erklingen Ausschnitte aus Mozarts „Zauberflöte". Der legendäre Opernregisseur August Everding erarbeitet mit den jungen Sängern diese Szenen.