Button to close the main navigation menu

Aktuelles

Der Vorverkauf läuft!

Der Kartenkauf für die Kammeroper 2022 ist gestartet! Ab sofort können Sie Ihre Tickets buchen über unsere Website im Reservix-Webshop, bei unserem Ticketteam telefonisch Mo-Fr 10-15 Uhr, per Mail über tickets@musikkultur-rheinsberg.de oder über die Tourist-Information Rheinsberg Telefon 033931 34940.

Tickets & Service

»Ernsthaft?!« in der Reihe Meisterklasse Lied« mit Kammersänger Roman Trekel

Nach dem erfolgreichen Auftakt geht es weiter in der Reihe »Meisterklasse Lied« der Kammeroper Schloss Rheinsberg, betreut von Kammersänger Roman Trekel: Am 13. März gestaltet Mezzosopranistin Alice Lackner den Liederabend »Ernsthaft?!«.

In der Reihe »Meisterklasse Lied« der Kammeroper Schloss Rheinsberg arbeiten hochbegabte junge Sängerinnen und Sänger mit dem herausragenden Liedinterpreten Roman Trekel an ihren Liedprogrammen, die dann im intimen Rahmen des Schlosstheaters Rheinsberg Premiere feiern.

Karten erhalten Sie online hier, unter 033931 72117 (Mo-Fr 10-15 Uhr), bei der Tourist-Information Rheinsberg 033931 34940 oder an der Abendkasse.

Trauer um Siegfried Matthus

Siegfried Matthus war einer der bekanntesten und meistgespielten Komponisten aus der ehemaligen DDR, dessen Werke auch international große Anerkennung fanden und in aller Welt gespielt wurden. Als Gründer und langjähriger Leiter der Kammeroper Schloss Rheinsberg hat er darüber hinaus die Geschicke des Rheinsberger Opernfestivals über mehr als zwei Jahrzehnte künstlerisch in entscheidender Weise geprägt. Am 27. August schlief er nach Angaben seiner Familie nach längerer Krankheit friedlich ein. Matthus wurde 87 Jahre alt.

Am 8. September 1990 gründete er im brandenburgischen Rheinsberg das Internationale Festival junger Opernsänger „Kammeroper Schloss Rheinsberg“, das er bis 2014 leitete. „Dabei hat sich die von Siegfried Matthus geschaffene Struktur eines Opernfestivals, das den Gedanken professioneller Aufführungen im historischen Rahmen des Rheinsberger Schlossensembles mit der Fortbildung junger Solisten*innen verbindet, in glücklicher Weise bewährt und der Festspielidee ein Alleinstellungsmerkmal im internationalen Festspielreigen verliehen, das von vielen Besuchern besonders geschätzt wird,“ wie Prof. Georg Quander (Künstlerische Direktor Musikkultur Rheinsberg) betont.