Button to close the main navigation menu

Internationaler Gesangswettbewerb

In ihrem internationalen Gesangswettbewerb schreibt die Kammeroper Schloss Rheinsberg jährlich die Mitwirkung in den Opern-Aufführungen, Galaprogrammen und Konzerten für das Internationale Festival junger Opernsänger sowie die Teilnahme an der Meisterklasse aus. Teilnahmeberechtigt sind junge OpernsängerInnen, die ihr 32. Lebensjahr nicht überschritten haben.

In einer Vorauswahl entscheidet eine Jury über die Einladung zum Wettbewerb. Grundlage hierfür sind die für die Anmeldung eingesandten audiovisuellen Medien.
Das Vorsingen findet am Jahresanfang in der Universität der Künste in Berlin und in Moskau statt.

Als Preise erwarten die SängerInnen die Partien der Aufführungen im Sommer.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit an weiteren Konzert- und Galaabenden, Matineen, Gastspielen und die Möglichkeit sich mit internationalen GesangskollegInnen und MusikerInnen zu vernetzen. Das Festival vermittelt jungen SängerInnen auf diese Weise Kenntnisse und wertvolle Erfahrungen für ihren künftigen Beruf. Eine umfangreiche Medienberichterstattung ist vorgesehen. Zusätzlich wird den PreisträgerInnen ein Preisgeld von bis zu 1.400,00 € gewährt.

Im 29. Internationalen Gesangswettbewerb wurde die Mitwirkung in folgenden Produktionen des Internationalen Festivals junger Opernsänger 2019 ausgeschrieben:
- Aurélien Bello/ Claudia Prietzel/ Peter Henning - Sybil, Es und Butler (Uraufführung)
- Friedrich von Flotow - Martha oder Der Markt zu Richmond
- Domenico Cimarosa - Gli Orazi e i Curiazi
- Friedrich von Flotow - Martha oder Der zerbrochene Spiegel (Kinderoper)
- Meisterklasse unter der Leitung von Melanie Maennl
- Konzert "Mondnacht" mit Liedern und Ensembles von J. Offenbach, J. Haydn und O. Kröger unter der Leitung Carolin Masur/ Olav Kröger

Der Jury gehören die künstlerischen Vorstände der Produktionen des Festivalsommers sowie GesangspädagogInnen an.